• Sie sind Inseln der Ruhe und doch sehr lebendige Zeugen alter ostfriesischer Kultur. Die schönen alten Kirchen geben unseren Dörfern ein unverwechselbares Gesicht.

    In Bedekaspel ruft eine alte Glocke aus dem Jahre 1486 zum Gottesdienst. Bis zum Beginn des vorigen Jahrhunderts wurde hier noch in holländischer Sprache gepredigt. Die mächtige romanische Kirche in Engerhafe wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Ihre Bronzetaufe stammt aus dem Jahr 1646. Etwas versteckt liegt das Gotteshaus in Victorbur mit dem schönen Renaissance-Altar. Weitere Kirchen finden Sie in Wiegboldsbur, Forlitz-Blaukirchen, Moordorf und Münkeboe.

    Im Sommer öffnen einige Kirchen ihre Tore und laden Besucher zur Besichtigung ein. Halten Sie einen Moment inne und erleben Sie die besondere Atmosphäre und Stille. Oder entdecken Sie die vielen einzigartigen ostfriesischen Vornamen auf den Grabsteinen.Zum Freiluftgottesdienst im Sommer am Großen Meer sind alle Gäste herzlich willkommen.

    Zur Pilgerreise aufbrechen

    Der 40 km lange Pilgerweg „Schola Dei“ verläuft zu großen Teilen auf einem alten Wallfahrtsweg von Ihlow über Südbrookmerland nach Norden. Ausgangspunkt ist das ehemalige Zisterzienser-Kloster (1228-1529) bei Ihlow. Wanderer machen an der Kirche in Wiegboldsbur und der KZ-Gedenkstätte Engerhafe Station.
    Veröffentlicht am 5. Jan 2021 um 09:49 Uhr (Zuletzt Bearbeitet am 5. Jan 2021 um 09:44 Uhr)
    0
    0Kommentare
    21
Ungespeicherte ÄnderungenÄnderungen gespeichert
Service

Rund um das Grüne Ostfriesland

Username:
Passwort: